News hidden

OPUS KLASSIK goes to Emmanuel Tjeknavorian

English

Berlin, 3.9.2018 - Yet another award goes to Emmanuel Tjeknavorian - the “Opus Klassik”. Tjeknavorian is one of the first to receive the newly minted “Opus Klassik” award, which he will receive on the 14th October 2018 in the Konzerthaus Berlin. “Opus Klassik” is to replace the ECHO Klassik, which was discontinued last spring. The “Opus Klassik” prize is awarded by concert organisers, publishers and music labels to classical musicians in 22 categories. Other awardees include Diana Damrau, Juan Diego Flórez, Albrecht Mayer and Daniil Trifonov. Tjeknavorian will be awarded for his Debut-Album SOLO in the category Up and Coming.  The ambitious program consisting of solo pieces by Ysaye, Bach, Bartol and Ehrenfellner received international acclaim from the New York Times, Der Spiegel, Die Süddeutsche Zeitung and The Strad, projecting the young Viennese musician on to the world stage.

Deutsch

Berlin, 3.9.2018 - Zu den zahlreichen Auszeichnungen in diesem Jahr gesellt sich nun auch der "Opus Klassik". Tjeknavorian gehört zu den ersten Preisträgern des neugeschaffenen "Opus Klassik", der am 14. Oktober 2018 im Konzerthaus Berlin verliehen wird. Der "Opus Klassik ersetzt den bisherigen ECHO KLassik, der im Frühjahr vom Bundesverband Musikindustrie (BVMI) eingestellt wurde. Der Musikpreis "Opus Klassik" wurde federführend von Konzertveranstaltern, Verlagen und Plattenlabels aufgelegt und vergibt an klassische Musiker Auszeichnungen in 22 Kategorien. Zu den weiteren Preisträgern gehören Diana Damrau, Juan Diego Flórez, Albrecht Mayer und Daniil Trifonow.  Tjeknavorian wird für sein Debüt-Album SOLO vom Dezember 2017 in der Kategorie Nachwuchs ausgezeichnet. Gleich mit seiner ersten ambitionierten Einspielung von Solowerken von Ysaye, Bach, Bartok und Ehrenfellner hat der junge Wiener international auf sich aufmerksam gemacht mit Empfehlungen durch die New York Times, den Spiegel, die Süddeutsche Zeitung und den Strad.

Sophie Spiegelberger