News hidden

Once again in Mecklenburg-Vorpommern

English

Vienna, 23.7.2019 - The young viennese musician has played at the Mecklenburg-Vorpommern Festival on numerous occasions, lastly with his duo partner Maximilian Kromer, with whom we was awarded the ensemble prize NORDMETALL in 2017. This year Emmanuel Tjeknavorian will perform with a number of other award winners such as cellist Harriet Krijgh, violist Lise Berthaud and the Signum-Saxophon Quartett. Together, they will perform at various venues from the 31st July to the 4th August, playing works by Beethoven, Ravel, Schubert, Mozart, and Bartok. The “Award-Winner-Project I - VI” aims at pairing young members of the classic elite with already accomplished artists to play demanding repertoire in unusual locations. Classical music at its fines at one of Europe’s most renowned summer festivals.

More


Deutsch

Wien, 23.7.2019 – Bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern hat der junge Wiener schon mehrfach gespielt, zuletzt mit seinem Duopartner Maximilian Kromer, mit dem er auch 2017 mit dem Ensemblepreis NORDMETALL ausgezeichnet wurde. Dieses Jahr wird Emmanuel Tjeknavorian mit zahlreichen weiteren Preisträgern der Vorjahre an einem ambitionierten Kammermusik-Projekt teilnehmen, darunter den beiden Cellisten Harriet Krijgh, der Bratscherin Lise Berthaud und dem Signum-Saxophonquartett. Gemeinsam spielen sie in verschiedenen Spielstätten vom 31. Juli bis zum 4. August diverse Programme mit Werken von Beethoven, Ravel, Schubert, Mozart und Bartok. Das „Preisträger-Projekt I – VI“ vereint damit namhafte Vertreter der jungen Klassikelite neben bereits arrivierten Künstlern bei einem höchst anspruchsvollen Repertoire-Parcours in außergewöhnlichen Spielstätten. Kammermusik im Feinsten bei einem der renommiertesten Sommerfestivals in Europa:

Mehr

Sophie Spiegelberger